Rezepte

Vegane Erdnuss-Bananen-Cupcakes

Hier steht der Introtext.

Rezept: Vegane Erdnuss-Bananen-Cupcakes

Diese Erdnuss-Bananen-Cupcakes gab es bei unserem letzten Kaffeeklatsch…zumindest kurz. Denn ziemlich schnell waren alle weggefuttert :-). Aber die Kombination aus Banane und Erdnuss ist auch immer wieder großes Kino. Und die Kokosmilch, die sich im Teig versteckt, gibt dem ganzen noch mal zusätzlich Geschmack. Ausprobieren lohnt sich!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g Dinkelmehl
  • 200g Rohrohrzucker
  • 3 kleine, reife Bananen
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 Tl Zimt
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 Tl Natron
  • 2 Tl Apfelessig
  • 1 Prise Salz
  • 250ml Kokosmilch
  • 120ml Sonnenblumenöl

Für das Frosting

  • 300g Erdnussbutter
  • 220g Margarine (z.B. Sojola)
  • 120g Puderzucker

Zur Deko:

  • Eine Handvoll Erdnüsse (ungesalzen, nicht geröstet)
  • 2-3 El Rohrohrzucker

Zubereitung

Für die Cupcakes müssen zuerst die Muffins gebacken werden. Hierfür den Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen. In einem Messbecher den Apfelessig mit der Kokosmilch und dem Öl vermischen. Die Bananen mit einer Gabel zu Mus zerdrücken (wenn ich Handschuhe anhabe, mache ich das am liebsten mit den Händen – das geht schneller und ist effektiver). Dann das Bananenmus und die Kokos-Öl-Mischung in die Mehlschüssel geben und alles miteinander zügig verrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.

Ein 12er Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und den Teig auf die einzelnen Mulden verteilen. Dabei sollten diese ungefähr zu 2/3 gefüllt sein. Es kann sein, dass noch etwas Teig übrig ist. Dann backt Ihr einfach noch 1-3 Muffins mehr.Die Muffins sollten nach 20 Minuten Backzeit fertig sein – zum Check am besten die Stäbchenprobe machen. Danach aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

Für das Erdnussfrosting schlagt Ihr die Margarine mit der Erdnussbutter in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer schaumig. Danach gebt Ihr den Puderzucker dazu und rührt diesen ebenfalls unter. Am besten stellt Ihr das Frostig danach über Nacht oder zumindest für einige Stunden in den Kühlschrank.

Für die Deko die Erdnüsse mit dem Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. Achtung: Hier folgt nach schön hellbraun unglaublich schnell schwarz. Bleibt also am besten bei der Pfanne stehen, so dass Ihr die Erdnüsse sofort vom Herd und auf einen Teller geben könnt. Abkühlen lassen.

Jetzt müsst Ihr nur noch Cupcakes basteln. Hierfür das Frosting mit einem Spritzbeutel gleichmäßig auf die Muffins verteilen. Die Erdnüsse als Deko darauf verteilen.

Lasst es Euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.