Dinner Rezepte

Herr Johanns veganes Winterdinner Teil 2: Suppentrio – Rote Beete-Kokos, Blumenkohl-Curry und Spinat

Unsere Suppen waren die 2. Vorspeise unseres Winterdinners (zum ersten Gang geht’s hier lang) Als Trio sehen die drei Süppchen total schön aus, aber auch solo machen sie etwas her. Je nachdem für welche Version Ihr Euch entscheidet, müsst Ihr nur die Menge entsprechend anpassen. Die unten stehenden Rezepte sind für die Trio-Variante ausgelegt. Gut vorzubereiten sind sie alle.

Rote Beete-Kokos-Suppe

Zutaten

  • 3-4 mittelgroße Rote Beeten, geschält und grob gestückelt
  • 1 kleine Zwiebel, grob gewürfelt
  • Öl
  • 50ml Weißwein
  • 80ml Apfelsaft
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 100-150 ml Kokosmilch
  • Curry
  • Salz,
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Agavendicksaft
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

Die Rote Beete und die Zwiebel in einem Topf ein paar Minuten anschwitzen und schon mal mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Mit Weißwein ablöschen und etwas einköcheln lassen. Danach die Gemüsebrühe und Apfelsaft zugeben und für ca 15-20 Minuten köcheln lassen. Dann die Kokosmilch, Agavendicksaft, Zitronensaft und Gewürze dazugeben. Im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren und noch einmal abschmecken. Schon fertig.

Blumenkohl-Curry-Suppe

Zutaten

  • ¼ Blumenkohl
  • 1 kleine Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, grob gehackt
  • ½ Möhre, zerkleinert
  • 1 kleines Stück Sellerie, zerkleinert
  • 1 Tl geriebener Ingwer
  • 1-2 Tomaten, gewürfelt
  • Öl zum Anbraten
  • 50ml Weißwein
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 150ml Kokosmilch
  • Kurkuma
  • Kreuzkümmel
  • Currypulver
  • Chili
  • Salz,
  • Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Spritzer Zitrone
  • etwas Agavendicksaft

Zubereitung:

Zuerst den Blumenkohl in kleine Röschen schneiden – muss nicht schön sein, wird nachher sowieso püriert. Dann den Blumenkohl mit Öl, Curry, Salz und Pfeffer in einer Pfanne anbraten und bei mittlerer Hitze ca 10 Minuten dort belassen. Parallel dazu in einem Topf die Zwiebel, den Knoblauch, den Ingwer, die Möhre und den Sellerie anschwitzen lassen. Dann die Gewürze, Kurkuma, Kreuzkümmel, Curry, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt und Chili dazugeben und kurz mit anschwitzen. Zur Gewürzmenge: Die ist natürlich immer Geschmackssache, tendenziell würde ich mit weniger anfangen und mich dann „hocharbeiten“. Mit ½ Tl seid Ihr erstmal gut dabei. Nun die Mischung mit Wein ablöschen und den Blumenkohl in den Topf geben. Jetzt die Gemüsebrühe, die Kokosmilch und die Tomaten dazugeben und für ca 15 Minuten köcheln lassen. Danach die Zitrone und den Agavendicksaft zur Suppe geben und alles im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. Abschmecken und zur Seite stellen.

Spinatsuppe

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, grob gehackt
  • ½ Möhre, zerkleinert
  • 1 kleines Stück Sellerie, zerkleinert
  • 2 großzügige Handvoll frischer Spinat
  • 50ml Weißwein
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 200ml Hafersahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Wie bei der Blumenkohlsuppe die Zwiebel, Knoblauchzehe, Möhre und den Sellerie im Topf anschwitzen und mit Weißwein ablöschen (Könnt Ihr auch anfangs alles in einem Topf machen und dann die Suppen in zwei Töpfen vollenden) Danach den Spinat zugeben und mit der Brühe und der Sahne bedecken. Etwas köcheln lassen bis der Spinat geschrumpft ist. Nun alles wieder im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren und den Gewürzen abschmecken.

Tipps und Timing

Das Suppen-Trio ist darauf angelegt, dass Ihr je Suppe ein Gläschen mit 50ml Flüssigkeit füllen könnt (es bleibt etwas übrig, aber eine Option auf Nachschlag schadet ja nicht, oder?). Wenn Ihr nur eine Suppe macht, erhöht Ihr einfach die Mengenangaben, so dass Ihr einen Suppenteller pro Person füllen könnt. Das sind meist ca. 150ml pro Teller.

Vorbereiten lassen sich die Suppen wunderbar einen Tag vorher. Am Dinnerabend braucht Ihr dann nur noch die Suppen aufzuwärmen und zu servieren.

Tipp für sauberes Servieren: Füllt die Suppe in ein Gefäß mit Ausguss, z.B. einen Messbecher, dann könnt Ihr Gläschen oder Teller ohne Tropfen sauber befüllen.

Tipp für die Deko: Schneidet etwas Räuchertofu in kleine Würfelchen und bratet ihn scharf an. Mit Sojasauce und (optional) mit Liquid Smoke ablöschen und je drei Würfel auf einen Zahnstocher piksen. Auf das Gläschen in der Mitte legen und hübsch aussehen lassen. Auf die Spinatsuppe passen geröstete Pinienkerne sehr gut.

Suppen-Trio: Spinat, Blumenkohl-Curry und Rote Beete-Kokos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.